Hauptseite LatLon-Berlin Hauptseite LatLon-Europe Über diese Website und LatLon Kontaktieren Sie uns LatLon in Französisch Auf Deutsch LatLon in Englisch LatLon in Spanisch
Alles über Berlin
Sehenswürdigkeiten
Museen vor Ort
Kultur & Freizeit
Stadtgeschichte
Stadtinformationen
Stadtplan
Stadtfühungen
Hotels & Pensionen
Restaurants
Links
 
Reisebüros in Deutschland
Reisebüros in Deutschland
Reisebüros in der Schweiz
Reisebüros in Frankreich
Andere Agenturen in Europa
Bücher mit Amazon
Gästeführer-Service
Gasteführer in Deutschland
Stadtführer in Frankreich
Stadtführer in der Schweiz
Stadtführer in anderen Ländern
 
LatLon-Berlin
LatLon-Potsdam
LatLon-Hamburg
LatLon-Dresden
LatLon-Cologne Köln
LatLon-Rothenburg
LatLon-Munchen
LatLon-Genève
LatLon-Lausanne
LatLon-Neuchatel
Über diese Website und LatLon-Europe
Mediadaten
Kontaktieren Sie uns
 
 
Stadtführungen in Berlin und Potsdam

Um Berlin und Potsdam kennen zu lernen, empfehlen wir Ihnen eine Stadtführung mit unserem Partner vor Ort: Jean-Pierre Andreae. Unser Gästeführer wird Ihnen einen wirklichen Eindruck von der Stadt vermitteln: Kenntnisreich und unterhaltsam – wie alle Guides mit denen LatLon-Europe an verschiedenen Orten zusammenarbeitet. Wenden Sie sich an Jean-Pierre Andreae um Ihre persönliche Führung zu bestellen.  LatLon-Europe

 
     
 
Stadtrundgang und Stadtrundfahrt mit Jean-Pierre Andreae

                              Jean-Pierre Andreae
                               www.premiumguideberlin.com
                             
                              Raabestraße 10
                              D- 10405 Berlin
                              e-Mail : andreae@premiumguideberlin.com
                              Tel: +49 30 21 11 555   Fax: +49 30 44 30 83 04
                              Mobil: +49 151 25 37 37 37

Was hat die Quadriga mit dem Begriff „Retourkutsche“ zu tun?
Warum hatte die Berliner Redewendung „Du kriegst die Motten“ Anfang des letzten Jahr-hunderts im Prenzlauer Berg ihre ganz besondere Berechtigung?
Warum war der preußische König Friedrich Wilhelm IV. wichtig für den Kölner Dom?

Dies und mehr beantworte ich Ihnen und Ihren Freunden, Verwandten, Gästen oder Geschäftspartnern gern auf einer meiner Führungen – ganz gleich, ob Sie hier geboren, (so wie ich) zugezogen oder nur zu Besuch in der Stadt sind.

Freuen Sie sich auf spannende Streifzüge durch die Geschichte und Architektur, aber auch die aktuelle Entwicklung von Berlin und Potsdam.

Die Themenführungen sind als ca. zweistündige Stadtspaziergänge konzipiert und werden auf Deutsch und Englisch angeboten. Je nach Zeit und Budget können die Inhalte auch beliebig kombiniert werden.

Ich würde mich sehr freuen, Sie bald als meine Gäste bei einer Führung begrüßen zu dürfen.

 
     
 
LEISTUNGEN – DAS KÖNNEN SIE VON MIR ERWARTEN

Ich begleite Sie auf den von Ihnen gebuchten Führungen, Stadtrundfahrten oder Schiffstouren und informiere Sie strukturiert und umfassend über das jeweilige Thema. Dabei greife ich auf umfangreiches Bild- und ggf. Filmmaterial via iPad zurück. Zusätzlich profitieren Sie von meinen persönlichen Einschätzungen und Einsichten, die ich im Laufe meiner nun über zwanzigjährigen Berlin-Erfahrung erworben habe.
Die Preise der Führungen sind abhängig von Teilnehmerzahl und Führungsdauer.

 
     
 
IHR PRIVAT GUIDE IN BERLIN : JEAN-PIERRE ANDREAE

Über mich : Aufgewachsen bin ich auf einem Gut an der Donau – ursprünglich ein veritables „Landei“ also. Nach dem Abitur in Neuburg an der Donau zog es mich zum Studium in die bayerische Landeshauptstadt München, wo ich wahrscheinlich auch hängengeblieben wäre, wenn, ja wenn nicht der Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989 auch meine Lebensplanung gründlich durcheinandergewirbelt hätte. Die frischen, aufregenden Perspektiven der neuen deutschen Hauptstadt fand ich jedenfalls so spannend, dass ich als staatlich geprüfter Übersetzer und Dolmetscher für Wirtschaftsenglisch kurz nach der Wiedervereinigung für ein Zusatzstudium der Publizistik nach Berlin zog, das ich von früheren Besuchen bereits gut kannte. So habe ich sowohl die durch die Mauer geteilte Stadt als auch die gesamte Nachwendeentwicklung hautnah miterlebt – worüber ich heute sehr froh bin.

Durch meine Mitarbeit in der damaligen Bewerbungsgesellschaft für die Olympischen Spiele 2000 wurde mir die Stadt sehr schnell vertraut: Damals wurde mein Interesse für Geschichte und Stadtentwicklung nachhaltig geweckt. Heute bin ich als professioneller Gastgeber und Guide für die zahlreichen Neu-Berliner und Berlin-Besucher tätig und freue mich auf Sie.

 
     
 
STADTFÜHRUNG – DAS HISTORISCHE BERLIN

DAS HISTORISCHE BERLIN - Ein Spaziergang durch 775 Jahre Stadtgeschichte vom Alexanderplatz zum Brandenburger Tor

Der deutsche Kunsthistoriker und Publizist Karl Scheffler (1869–1951) kommt in seiner 1910 erschienenen Polemik „Berlin – ein Stadtschicksal“ zu folgender Erkenntnis: „Berlin aber will Liebe auch gar nicht von seinen Bewohnern. Ist der Geist der Stadt nicht im tiefsten national, so ist er doch auch nicht sentimental. Wie mit einem Witzwort der Selbstironie hilft sich dieses hart determinierte Stadtindividuum über die verborgene Tragik seines Daseins hinweg (…) über die Tragik eines Schicksals, das (…) Berlin dazu verdammt: immerfort zu werden und niemals zu sein.“ (S. 266 f.; Quelle: Wikipedia)

Versuchen Sie sich im Rahmen dieser ca. dreistündigen Führung vom Alexanderplatz zum Brandenburger Tor Ihr eigenes Bild zu machen. Der Weg durch das historische Zentrum der deutschen Hauptstadt führt entlang der Top Ten der Orte, die auf das Engste mit der langen und gegenüber anderen Metropolen sicherlich besonders wechselvollen Geschichte der Stadt verbunden sind: Alexanderplatz, Nikolaiviertel, Baustelle Berliner Schloss, Museumsinsel, Unter den Linden, Gendarmenmarkt, Wilhelmstraße, Brandenburger Tor u. a. Dabei reicht der geschichtliche Bogen von der ersten Erwähnung der Teilstadt Cölln im Jahr 1237 bis in unsere Zeit.


Treffpunkt: Weltzeituhr am Alexanderplatz

Preis: Die Preise der Führungen sind abhängig von Teilnehmerzahl und Führungsdauer.

Buchung und mehr Informationen :
Per e-Mail an andreae@premiumguideberlin.com

 
     
 
STADTFÜHRUNG – WELTKULTURERBE MUSEUMSINSEL

WELTKULTURERBE MUSEUMSINSEL und das künftige Humboldt-Forum. Von Schinkel über Chipperfield bis hin zu Stella. Entwicklung und Veränderung einer einzigartigen Museumslandschaft

Im Rahmen dieses ca. zweistündigen Rundgangs auf der Berliner Museumsinsel, die seit 1999 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, werde ich Ihnen erläutern, wie man an der Architektur der einzelnen Gebäude die jeweiligen gesellschaftspolitischen Entwicklungen, aber auch die Haltung des jeweiligen Herrschers ablesen kann. Es geht also um Architektur als Spiegel gesellschaftlicher Realitäten bzw. Veränderungen. Der Rundgang beginnt mit der Erläuterung des Wiederaufbaus und der angedachten Nutzung des Berliner Schlosses als künftiges Humboldt-Forum. Es folgen zwei Exkurse – zu den Säulen (Entwicklung seit der griechischen bzw. römischen Antike inkl. der ihnen zugeschriebenen Ordnungsfunktion) und zur Entstehung des Typus Museum (Sinn und Zweck dieser Einrichtung bis in die heutige Zeit). Damit sind die Grundlagen für den oben erwähnten Führungsschwerpunkt gelegt. Schwerpunkt der Führung ist dann ein Rundgang entlang der einzelnen Gebäude in der Reihenfolge ihrer Erbauung, um die Architektur als Spiegel gesellschaftlicher Realitäten und Entwicklungen zu veranschaulichen.

Treffpunkt: Granitschale vor dem Alten Museum am Lustgarten

Buchung und mehr Informationen :
Per e-Mail an andreae@premiumguideberlin.com

 
     
 
STADTFÜHRUNG – HISTORICAL BERLIN

DER PRENZLAUER BERG - Vom Prototyp für menschenunwürdige Wohnverhältnisse über den Szenebezirk zur gentrifizierten Wohlstandsoase. Die steile Karriere eines Mythos

Steigende Mieten, die Verdrängung selbst durchschnittlich verdienender Bewohner aus dem Innenstadtbereich, der stetig wachsende Bedarf an bezahlbarem Wohnraum – in der Berliner Politik und Gesellschaft heiß diskutierte Themen. Der Prenzlauer Berg, einerseits beinahe mythisch verklärt als Inbegriff des hippen Szenebezirks, andererseits Ziel von Hohn und Spott (z. B. über schwäbische „Blockwarte“, die am liebsten auch hier die Kehrwoche einführen würden), ist das Paradebeispiel für eine Entwicklung, die als „Gentrifizierung“ bekannt ist. Wir gehen vom Senefelder Platz bis zur Kulturbrauerei auf eine ca. zweieinhalbstündige Spurensuche in Deutschlands größten zusammenhängenden Gründerzeitquartier.

Treffpunkt: Denkmal von Alois Senefelder auf dem Senefelder Platz (U2)

Buchung und mehr Informationen :
Per e-Mail an andreae@premiumguideberlin.com

 
     
 
ANDERE FÜHRUNGEN IN BERLIN:

GRÜNDERZEIT, DIE ZWEITE - Berlin seit dem Mauerfall 1989. Entdecken Sie das „Neue Berlin“ bei einem Streifzug vom Potsdamer Platz zum Hauptbahnhof entlang der Nahtstelle zwischen Ost und West.

HITLER, SPEER & GERMANIA -
Kongeniale Geister im architektonischen Größenwahn. Ein Rundgang zu den Hinterlassenschaften des Tausendjährigen Reiches im alten und neuen Regierungsviertel.

DIE ZENTRALEN DER MACHT IN DER BERLINER REPUBLIK - von der Wilhelmstraße über das „Band des Bundes“ zum Reichstagsgebäude. Das Regierungsviertel von seinen Anfängen Mitte des 19. Jahrhunderts über die Zeit der deutschen Teilung bis heute. Knapp 150 Jahre hochverdichtete preußisch-deutsche Geschichte.


Kombinierte Führungen in Berlin und Potsdam, Stadtrundfahrten, Gruppenarrangements, Reiseplanung: auf Anfrage

Informationen und Buchung auf www.premiumguideberlin.com
oder andreae@premiumguideberlin.com und Mobil: +49 151 25 37 37 37

 
     
     


Unser Angebot für Werbepartner






LatLon-Hamburg

LatLon-Köln

LatLon-Dresden

LatLon-München

LatLon-Rothenburg ob der Tauber



LatLon-Genf

LatLon-Lausanne


© LatLon-Europe - Stadtführungen - Berlin - 04. März 2017       Wer wir sind | Ihr Unternehmen an dieser Stelle | Kontakt | Impressum